Zentrale Abschlussprüfung (ZAP)

Eine erste Prüfung, die Schülerinnen und Schüler vor eine große Herausforderung stellt ist die Zentrale Abschlussprüfung (ZAP). Viele Schülerinnen und Schüler fürchten sich vor dieser Prüfung. Denn davon hängt viel ab. Sie müssen die letzte Hürde überwinden. In den drei Hauptfächern Mathe, Deutsch und Englisch schreiben Schülerinnen und Schüler am Ende der Klasse 10 eine eine Zentrale Abschlussprüfung. Darin wird der Lehrstoff sechs vergangener Jahre abgefragt. In dieser Zeit kommt einiges an Lernstoff zusammen. Da ist es verwunderlich, dass einiges davon gegebenenfalls vergessen wird. Genau hier setzen wir ein. Zum einen versuchen wir dabei unseren Kursteilnehmerinnen und -teilnehmern die Angst vor der Prüfung zu nehmen Um die Angst und den Prüfungsstress tatsächlich auf das niedrigste Niveau zu senken, arbeiten wir gerne mit Prüfungssimulationen. Dabei werden Prüfungssituationen anhand von Probeklausuren simuliert. So können Schülerinnen und Schüler sich in der tatsächlichen Prüfungssituation gänzlich auf die Prüfungsinhalte konzentrieren.  Zum anderen greifen wir noch unklare Themen bei jedem Einzelnen Teilnehmer auf, um diese zielgerichtet zu behandelt. Nach Anwendung dieses Konzepts steht den Schülerinnen und Schülern nichts mehr im Wege, um die ZAP erfolgreich zu bestehen.